Donnerstag, 6. Juni 2013

Eine schnelle Tasche

habe ich heute noch genäht. Kennt ihr das: ihr habt da eine Idee und dann muss man sie sofort umsetzen? Ich hatte das heute und musste ins Nähzimmer und los ging es. Zwischendurch holte ich noch die Große ab und legte einen Zwischenstopp auf dem Spielplatz ein aber dann, noch vor dem Abendessen wurde sie fertig. Das Schnittmuster habe ich mir selbst gebastelt. Es sah so aus:

Im Bruch zweimal aus dem Außenstoff (eine alte Bettwäsche) und zweimal aus dem Innenstoff (vom Schweden) zuschneiden. Erst den Außenstoff an der äußeren Naht zusammennähen, dann den Innenstoff ebenso. Beides Inneinanderstecken und einmal innenrum nähen. Platz zum Wenden lassen, Henkel zusammennähen und noch eine Steppnaht außenrum.
Damit der Beutel nicht ganz so weit aufklappt habe ich noch an beiden Seiten eine große Kellerfalte eingenäht. Zur Deko noch von zwei T-Shirts den Ärmel in Streifen geschnitten und von Hand hin genäht. Fertig!
Bis bald und ab damit zu RUMS
Britta


Kommentare:

  1. Da ist dir eine tolle Tasche gelungen. Super!
    Lieben Gruss, Gusta

    AntwortenLöschen
  2. Oooh, ist das ein toller Beutel!
    Gefällt mir total gut. Vor allem die große Kellerfalte hat was.

    liebe Grüße
    Alex

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank, freut mich wenn er euch gefällt.
    Lieben Gruß
    Britta

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Dein Kommentar.
Wir werden den Kommentar noch kurz anschauen und dann online stellen.